Weihnachten voller Ge(f)wühle
Beschreibung

Wenn in diesem Jahr die Konsumtempel an den verlängerten Einkaufswochenenden wieder so voll sein werden wie ein Quartalssäufer im Delirium, dann geschieht das für einen guten Zweck: Wir retten die Kaufhäuser vorm Untergang. Jeder wird sein Schnäppchen jagen, aber danach werden sich viele von uns einen Jäger schnappen und sich unter dessen fachkundiger Anleitung in der Stille des Waldes einen Weihnachtsbaum schlagen. Dieses Jahr fällt besinnlicher aus, unsere Aggressionen richten sich nur gegen Bäume und nicht gegen Familienangehörige.

Die Erlebnisbereiche verlagern sich auf so ursprüngliche und seltene Dinge wie Kinder, Kirche, Kuchenbacken. Im Gewühle der Gefühle werden wir also die Ruhepunkte den Payback-Punkten vorziehen. Warum eigentlich nicht? Auch schlechte Zeiten haben ihr Gutes: "Weihnachten wird wieder schööön..."