Andreas Kausch, Jungfrau, Jahrgang 49, Koch ohne Sterne, aber mit den besten Geheimrezepten für Pelmeni, Pflaumenmus und Sülze, versuchte sich schon in sehr frühen Jahren als "Junger Poet". Während seiner Schulzeit lernte er unter anderem Traktor fahren, Kühe melken und Bienen züchten. Das waren die besten Voraussetzungen für ein Studium an der Schauspielschule. Nach einigen Theaterstationen, wo er sich auch hin und wieder auf dem Regiestuhl ausprobierte, Andreas Kausch landete er dann beim Kabarett. Hier kann er das Schreiben, Spielen und Inszenieren miteinander verbinden. Sollte er hin und wieder düster dreinblicken, hat das überhaupt nichts mit Pessimismus zu tun, sondern mit seinem gesunden Misstrauen gegenüber ewig lächelnden Frohnaturen. Sein optimistisches Motto lautet: Humor hat nichts mit Spaß zu tun.
Kabarett "Das Lachgeschoss" in Erfurt Kabarett "Das Lachgeschoss" in Erfurt Kabarett "Das Lachgeschoss" in Erfurt